Zahnarztpraxis Ralf Daher
Header image

Schleifeinheit

Die Schleifeinheit

Der Schleifvorgang: Die Schleifmaschine schleift nun – in nur 10-15 Minuten – die konstruierte Restauration heraus, und zwar mit einer Präzision, die einer konventionell hergestellten Krone in nichts nachsteht. Die fertige Krone bzw. das Inlay wird mit einer speziellen Klebetechnik eingesetzt. In nur einer Stunde ist der Zahn mit einer bestechend schönen Restauration versorgt – vom natürlichen Zahn kaum zu unterscheiden. Außer Inlays und Kronen können auch sogenannte Veneers – Verblendschalen – mit Cerec hergestellt werden.

Die Keramik
c3Das Ausgangsmaterial für Cerec Restaurationen ist eine individuell gefertigte Keramik. Sie liegt in Form von Blöckchen in vielen natürlichen Zahnfarben vor. Das Material  ist äußerst rein und  in seinen physikalischen und chemischen  Eigenschaften ähnlich der Zahnsubstanz. Dadurch fügt sich ein solches Teil ganz natürlich in den Zahn ein. DerAusgansgstoff für Keramik ist Mineralgestein, z.B. Feldspat . Dieses wird gemahlen, gereinigt und gebrannt. Chemische Prozesse spielen dabei überhaupt keine Rolle.

Klinische Performance

c4Ihnen ist die Dauerhaftigkeit von keramischen Restaurationen besonders wichtig. Gerade durch den mikromechanischen Verbund von Zahnschmelz und Keramik sind die Restaurationen besonders langlebig. Dies zeigen  eine ganze Reihe von Langzeitstudien zu CEREC Restaurationen. CEREC Restaurationen liegen dabei auf oder sogar über dem Goldstandard. Viele Restaurationen in diesen Studien stammen noch aus CEREC 1 Geräten.

Share